Campagnolo Xenon Test

Das italienische Unternehmen Campagnolo (oft mit „Campa“ abgekürzt) stellt vor allen Dingen hochwertige Fahrradkomponenten her. Neben einer großen Vielfalt an aktuellen Rennradgruppen, die das Unternehmen herstellt, gibt es unter anderem auch Rennradgruppen, die nicht mehr hergestellt werden. Dazu zählt beispielsweise die Rennradgruppe Campagnolo Xenon, die bis zum Jahr 1996 hergestellt wurde. Wie die Campagnolo Xenon zu bewerten ist, sehen Sie anhand der unterschiedlichsten Tests.

Im Testbericht zeigt sich, dass sich die Xenon Lampe Osram Night Breaker Unlimited Xenarc als Testsieger behaupten kann. Xenon Lampen leuchten heller als als die klassischen Halogenlichter und sind aus diesem Grund unter Autofahrern beliebter. Finden auch Sie bei uns Ihre passende Xenon Lampe.

Campagnolo Xenon im Test bei Rennradtest.com

Bei Rennradtest wurde das Da Vinci Rennrad mit Campagnolo Xenon auf den Prüfstand gestellt. Vor allem für Anfänger bietet es ein angenehmes Fahrradgefühl mit einer hochwertigen Campagnolo Xenon Lenkradschaltung. Ohne Probleme lässt sich die Schaltung einstellen und ist für Fortgeschrittene eventuell nicht ausreichend. Demzufolge werden Einsteiger an der guten Schaltung ihre Freude haben. Zum einen lässt sie sich ohne Probleme montieren und zum anderen ist sie stabil und gut verarbeitet. Dank der hochwertigen Verarbeitung wird das Fahrrad auch längere Touren standhalten.

Xenon Test Lichtechtheit

Zu den Amazon Topsellern >

Die besten Fahrradschaltungen von Campagnolo laut Testberichte.de

Das Team von Testberichte.de stellt Ihnen ein Ranking der beliebtesten Fahrradschaltungen aus dem Hause Campagnolo vor. Sortiert nach der Beliebtheit, ergibt sich die folgende Bestenliste. Hier ein Überblick der Top 5 Campagnolo Schaltungen und ihrer Bewertungen:

  • 1. Campagnolo Potenza 11
    2. Campagnolo Chorus EPS
    3. Campagnolo Super Record RS (Modell 2015)
    4. Campagnolo Chorus Schaltgruppe (Modell 2014)
    5. Campagnolo Super Record (Modell 2013)

Xenon Test & Testsieger 2019

Capagnolo Kettenschaltung im Test beim RoadBIKE Magazin (5, 2017)

Die Experten des RoadBIKE Magazins haben drei aktuelle Fahrradschaltungen auf den Prüfstand gestellt, darunter auch die Campagnolo Potenza 11. Campagnolo punktet mit klar voneinander getrennten Schalthebeln, einem nahezu ausgeschlossenem Verschalten und einem festen Bremshebel. Der recht große Schwenkkreis, der hinter den Bremsgriffen platzierten Hebel, konnte im Test allerdings nicht punkten. Campagnolo erhielt im Test keine Endnote.

Campagnolo überzeugte im Test bei RennRad (10, 2015)

Das Team des Magazins für Taktik, Training und Tests hat 6 Fahrradschaltungen (Komplettgruppen) unter die Lupe genommen. Eine Notenvergabe blieb zwar aus, dennoch wurden die Vor- und Nachteile der Campagnolo Kettenschaltung hervorgehoben. Im Dauertest konnte die elektronische Gruppe durchaus überzeugen und im Praxistest die Ergonomie. Die Bremsschalthebel sind kompakt, schmal und liegen optimal in der Hand. Demnach liegt die getestete Campagnolo Chorus-EPS-Gruppe auch in Sachen Verschleiß im grünen Bereich.

Da Vinci XeWhite Rennrad mit Campagnolo Xenon unter den besten Rennrädern (2019)

Im Test konnte das Da Vinci XeWhite unter anderem auch durch seine Verarbeitung überzeugen. Darüber hinaus bot auch das Campagnolo Schaltwerk ebenfalls eine gute Performance. Zudem überzeugte es mit einem hervorragenden Preis- Leistungsverhältnis.

Zu den Amazon Topsellern >